Leistungen
Kontakt
FAQ_s
Know-how
Logo02

Die verschiedenen Arten der Konvertierung,
ihre Vorteile und Grenzen

Maske Kulisse

Foto: Stefan Bösenecker

 

Konvertierung mit einer Tiefenmaske

Hier handelt es sich um die einfachste Form der Konvertierung. Es wird nur eine Tiefenmaske verwendet und es muß nichts ausgeschnitten oder freigestellt werden. Probleme können sich bei harten Kanten ergeben. Hier entstehen oft Verzerrungen oder Abrisse, wie oben am Motorradständer zu sehen.

Ebenenkonvertierung
( Kulisseneffekt )

Bei der Ebenenkonvertierung werden die einzelnen Bildelemente ausgeschnitten und als flache Ebenen gegeneinander verschoben. Man bezeichnet es oft auch als Kulissenschieberei..Die Bildelemente wirken flach und haben keine Tiefe. Bei dieser Methode können keine schrägen Flächen dargestellt werden. Im obigen Beispiel wurde der Boden deshalb aufgeteilt und halb dem Vordergrund und dem Hintergrund zugewiesen.

Volumen

Volumenkonvertierung

Hier handelt es sich um die beste und aufwändigste Art der Konvertierung. Alle Bildelemente werden ausgeschnitten und auf separaten Ebenen gesetzt. Jede Ebene erhält eine Tiefenmaske und somit Volumen. Die entstehenden “Löcher” beim Ausschneiden werden zumindest seitlich mit sinnvollem Inhalt ausgefüllt. Man kann dann später um die Objekte herumschauen.

Wir verwenden ausschließlich diese Methode